HDF

Tagesfahrten, Ortsverband Hespe

[Impressum]

Kutschfahrt durch Celle 26.09.2017

Mit dem Bus nach Langenhagen zur Wenatex-Betriebsbesichtigung, dort gab es ein Frühstück. Anschließend wurde die Gruppe über die Vorzüge Wenatex "Das Schlafsystem gesunder Schlaf" informiert. Zum Schluss gab es ein Mittagsimbiss -Würstchen mit Brötchen-.
Es folgte die Busfahrt nach Celle zum Kutschunternehmen, auf zwei Kutschen verteilt konnten die Mitglieder die Stadt Celle erkunden. Die Kutscher gaben Auskunft über die Sehenswürdigkeiten. Zum Schluss gab es auf der Kutsche Kaffee und Kuchen. So gestärkt konnte die Heimfahrt angetreten werden.

wa Wenatex
ku Kutsche
ka Kaffee & Kuchen

Eder-Stausee 27.09.2016

Der Edersee, auch Ederstausee genannt, ist mit 11,8 km² Wasseroberfläche und mit 199,3 Mio. m³ Stauraum der flächenmäßig zweit- und volumenmäßig drittgrößte Stausee in Deutschland und liegt am Fulda-Zufluss Eder hinter der 48 m hohen Staumauer der Edertalsperre bei der Kernstadt von Waldeck im Landkreis Waldeck-Frankenberg (Nordhessen). Für den Bau der 1908 bis 1914 direkt nördlich von Hemfurth, einem Ortsteil von Hemfurth-Edersee der heutigen Gemeinde Edertal, errichteten gekrümmten Schwergewichtsmauer, die 400 m Kronen- und 270 m Sohlenlänge sowie 6 m Kronen- und 36 m Sohlenbreite (Basisbreite) aufweist, wurden etwa 300.000 m³ Bruchsteinmauerwerk aus Edersee-Grauwacke verarbeitet.-Quelle Wikipedia- Rundfahrt mit dem Schiff "Edersee Star".
Anschließend zum Wildpark Edersee, auch Wildtier Park Edersee genannt, ist ein 1970 eröffneter und etwa 80 ha großer Wildpark am Edersee bzw. Kellerwald im Landkreis Waldeck-Frankenberg, Hessen. Mit Greifvogelschau! Danach Heimfahrt.

an Anleger, wenig Wasser.
sch Sehr Steil.
bord im Schiff.
st mit Staumauer.
EuVogelshow im Wildpark.

Braunscheiger Land 16.09.2014

Einen schönen Tag erlebten die gut 50 Mitglieder vom SoVD Ortsverband Hespe-Hiddensen bei einer Bus Tagesfahrt ins Braunschweiger Land. Die erste Etappe war das Traditionsgasthaus "Zur Post" in Berklingen es gab Spanferkel satt zum Mittagessen. Nach der Labung fuhr der Bus nach Schöppenstedt wo schon Till Eulenspiegel auf die Gruppe wartete. Till Eulenspiegel (* 1300 in Kneitlingen; 1350 in Mölln) wurde als umherstreifender Schalk zum Helden einer mittelniederdeutschen Legende. Von ihm erfuhr die Gruppe bei einem Rundgang Wissenswertes von Schöppenstedt dem Richtplatz und einiges über seine Streiche. Danach wurde im Gasthaus "Zur Post" ein Kaffeegedeck eingenommen. Im Biergarten konnte nun munter geklönt werden. Es wurde nun Zeit für die Heimfahrt, so neigte sich ein netter Tag dem Ende.
Post Zur Post Till Till auf dem Marktplatz

Steinhuder Meer 10.09.2013

Mit dem Bus nach Steinhude, dort auf das Fahrgastschiff Willkommen. Durch den Regen und die beschlagenen Fenstern konnten wir leider die angesagten Erklärungen nicht sehen. Der Kaffee mit Kuchen mundete aber. Auf dem Wilhelmstein hatten wir eine halbe Stunde zur Besichtigung, diese Reichte, da der Wind und der Regen ziemlich doll waren. So konnte die Rückreise mit dem Bus erfolgen.
wilh

Emsbüren 15.09.2010

Mit dem Bus ging es bei schönem Wetter von Hespe nach Emsbüren.
Weiter zur Gärtnerei Emsflower diese produziert Beet- und Balkonpflanzen, im Besucherzentrum Mittagessen und Führung mit Kakteen- und Tropengarten, Aufzucht- und Schnittblumenhaus.

Emsbüren

Weserfahrt 04.06.2008

Mit dem Bus ging es bei Regen von Hespe nach Bodenwerder, dort wartete die MS Brissago der Weserschifffahrt. Es folgte eine 4,5 Std. Schifffahrt nach Rinteln, weserabwärts. Die Hamelner Schleuse wurde durchfahren. In Rinteln wartete unser Bus auf die Heimreise, diese wurde bei herrlichem Sonnenschein durchgeführt.

schiff deck
oll rin

Oberkirchen Sauerland 07.08.2007

Besichtigung des Ortes Oberkirchen im Lennetal, einer Kunstschmiede, dem Schieferstollen in Nodenau. Kaffee auf dem Kahlen Asten.

(1) (9)

Ankunft in Oberkirchen u. im Schieferstollen

(11)

Cafe Kahlen Asten

Bremen Weihnachtsmarkt am 13.12.2006

Unser Kreisvorsitzender Helmut Laux (alter Bremer) führte uns fachkundig durch die teilweise engen Gassen des Schorrviertels, Bremens ältestes Viertel.
Es folgte ein Bummel durch die malerische Böttgerstraße.

202 3
6a
7

Bilder: Im Schnorrviertel

11
mus

Danach wurde der Weihnachtsmarkt besucht:
Er bringt Bremen zum Leuchten: Lichterketten, Kerzenschein und liebevoll geschmückte Stände schaffen ein besonderes Flair.
Festlich beleuchtete Straßenzüge, stimmungsvoll geschmückte Passagen und weihnachtlich dekorierte Schaufenster.

Kombinierte Fahrrad- und Planwagenfahrt am 14.06.2005 durch den Schaumburger Wald.

6
pl

Fahrrad und Planwagenfahrt, Zielort Mittelbrink

an