Fahrten

Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Hespe-Hiddensen

Fahrten der FF Hespe-Hiddensen

Aug. 1993, Heidepark Soltau mit dem Bus

Aug. 1995, Ost Harz / Wernigerode mit dem Bus.

Aug. 1996, Eisbergen / Lohfeld / Vlotho mit Bus, Fahrrad und Schiff.

Sept. 1997, Lüneburger Heide mit Bus / Kutsche Niederhaverbeck.

Sept. 1999, Oppenweher Moor mit Bus / Kutsche. Auf d. Berg verlaufen.

oppwmo

Sept. 2000, Aller Radweg mit Bus / Fahrrad. Kirche Kirchwahlingen

2000 2000fah1

Sept.2001 Museumsdorf Cloppenburg mit dem Bus. Tühlsfelder Talsperre, gut.

CLOPPENB
CLOPPENB3

Sept. 2003, Wochenendfahrt Osthofen mit zwei VW Bulli. Da nur eine Hand voll mitgefahren ist, trotz Generalversammlung Zustimmung. Worms; Weinfest, Technik Museum Speyer, Weinprobe.

abr rast

Ankunft in Rheinhessen, Weinreiches Hügelland, Osthofen Weingut Kissinger.

ank
gut

Technik Museum Speyer war angesagt, tolle Sache.

ju
techmu
techmu1
techmu4

Die Stadt Speyer, Pfalzburg der slawischen Kaiser, den romanischen Dom (1030 begonnen und 1061 vollendet)haben wir noch besichtigt.

speyer
stadom

Weinprobe im Weingut Kissinger.

gleich foto

Rückfahrt über die Fachwerk Stadt Melsungen. Es war eine tolle, erlebnisreiche Fahrt.

mel

August 2005, Detmold zum Freilichtmuseum.
Die Tages Tour ging mit dem Bus von Hespe nach Detmold. Nach 11/2 Stunden Fahrt wurde erstmal auf dem Parkplatz des Museums die Theke aufgebaut und es gab ein zünftiges Frühstück wobei nicht mal die eingelegten Gurken fehlten.

30

Nun ging es zur Besichtung des Freilichtmuseums, mit den vielen schönen Höfen und alten Gebäuden. Die Mitglieder hatten dazu gut 7 Stunden zur freien Verfügung.
Das interessanteste war aber das zur Zeit das Programm Pferde Stark 2005 lief. Es ist eine internationale Veranstaltung mit Kaltblut-Pferden in Arbeit , Wettkampf und Schau. Wir wurden also Zeugen wie die Kaltblut Pferde in der Land- Forstwirtschaft und vor der Kutsche eingesetzt werden. Pflügen, Holzversetzen und Gespann fahren waren nur einige Höhepunkte.

47

Nach diesem aufregenden Erlebnissen waren alle wieder froh mit dem Bus nach Hause fahren zu können, denn es mussten auf dem Museumsgelände einige Entfernungen zurück gelegt werden!

Anfang

[Start] [Einsatzabt] [S. Gruppe] [Jugend] [Fahrzeuge] [Fahrten] [JHV] [Termine] [neuses Fzg]